Integration

Der Begriff Integration, abgeleitet von dem lateinischen Wort integratio (=Erneuerung) und integrare (=wiederherstellen) bedeutet im Allgemeinen Eingliederung, Verbindung, Zusammenschluss oder Vervollständigung. Beschrieben werden hierbei meist dynamisch ablaufende und nicht abgeschlossene Prozesse, bei denen Elemente zu einem Ganzen zusammengebracht und dann zu einer neuen Einheit zusammengeschlossen werden. Als Integration wird auch die Eingliederung von Zuwanderern in eine Gesellschaft bezeichnet.

 

Quellen:

1) Deltmer, S., Hausmann, T. (2006): Fachbegriffe Politik, 1. Auflage, Troisdorf: Bildungsverlag EINS, 52;

2) Staatslexikon. Recht, Wirtschaft, Gesellschaft. 7. Auflage, Freiburg: Herder Verlag 1987